IBA Dosimetry DoseCore advantages DoseCORE for personal and patients
NEU: DoseCORE®
IBA Dosimetry MagicMaxx
Komplette Lösungen für
Ihre Qualitätssicherung

Medizinische Bildgebung sicher, innovativ und effektiv

Dank der ganzheitlichen Lösungen von IBA Dosimetry ist Qualitätssicherung in der Medizinischen Bildgebung keine Herausforderung mehr. Schützen Sie Patienten und Mitarbeiter, indem Sie Strahlungsdosen minimieren und gleichzeitig hohe Qualitätsstandards einhalten. Als Spezialist für Strahlen-, Bild und Monitorqualität sichern Sie mit unseren Lösungen Diagnosen und Therapien auf höchstem Niveau.

Mit der durchdachten Kombination aus Hard- und Software-Produkten bieten wir Ihnen ein vollumfängliches Portfolio inklusive eines hochwertigen Service. Von der intuitiven Bedienung bis hin zu Wartung und Kalibrierung der Geräte sind Sie mit unseren Produkten bestens ausgestattet.

Sowohl für radiologische, orthopädische und andere medizinische Versorgungszentren, als auch für Sachverständige haben wir Lösungen entwickelt, die Sie ideal in ihren Praxisalltag integrieren können, um die höchste Qualität Ihrer Bildgebung sicher zu stellen. Dabei steht Ihre Zufriedenheit in unserem Mittelpunkt, denn Qualität ist unser Auftrag.

IBA Dosimetry four pillars medical compartments

Kontrolle der Strahlenqualität

Die Messung und Auswertung der Strahlenqualität bei der Radiographie, Mammographie, Computertomographie, und der Dentalradiographie ermöglicht die Überwachung und Minimierung der Patientendosen. IBA Dosimetry bietet hierzu ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Messmittel wie z.B. den Multimeter MagicMaX Universal.

IBA Dosimetry medical images scene

Messung und Sicherung der Bildqualität

Zur Diagnose von radiologischen Aufnahmen ist die Qualität der Bilder eine entscheidende Größe. IBA Dosimetry bietet ein umfangreiches Sortiment von hochwertigen Prüfkörpern und Softwarelösungen für alle Modalitäten an.

IBA Dosimetry medical images xray

Qualitätssicherung an medizinischen Monitoren / Bildwiedergabesystemen

Lösungen zur Qualitätssicherung an Bildwiedergabesystemen sind notwendig um die höchstmögliche Bildqualität sicher zu stellen. IBA Dosimetry ermöglicht die sichere und effiziente Kontrolle von Monitoren durch innovative Messmittel und Auswertungssoftware.

IBA Dosimetry LXscan monitor

Patienten-Dosisüberwachung

Um der gesetzlich erforderlichen Überwachung und Dokumentation der Patientendosis gerecht zu werden, hat IBA Dosimetry als Marktführer bei Dosisflächenprodukt-Messsystemen, individuelle Lösungen für Industriepartner und Nachrüstlösungen für den Betreiber.

IBA Dosimetry DoseCore advantages DoseCORE for personal and patients

Produktübersicht / Katalog

Durchstöbern Sie den aktuellen Produktkatalog mit einer kompletten Übersicht aller unserer Lösungen für die Qualitätssicherung in der medizinischen Diagnostik.

Zum interaktiven Katalog

 

IBA Dosimetry Medical Imaging Products German

Qualität ist unser Auftrag

IBA Dosimetry ist seit über 45 Jahren Ihr Partner für Komplettlösungen in der Qualitätssicherung bildgebender Diagnostik und der Strahlentherapie. Im Zentrum unserer Innovationen steht dabei die Zufriedenheit unserer Kunden.

IBA Dosimetry Deutsch Service mit Qualität

Produktauswahl zur Qualitätssicherung in der Medizinischen Bildgebung

IBA Dosimetry DoseCore advantages DoseCORE for personal and patients

DoseCORE® - Digitales Monitoring der Patientendosen

Mit DoseCORE® steigern Sie die Sicherheit der Untersuchung, bei gleichzeitiger Einhaltung der in der Verordnung geforderten Erfassung und Überwachung, mit Leichtigkeit. Außerdem können Sie auf die digitalisierten Prozesse von DoseCORE® vertrauen. Durch die automatische Analyse und Dokumentation medizinischer Exposition kommt es nie wieder zu Eingabefehlern oder vertauschten Daten. 

Details zu DoseCORE®

IBA Dosimetry magicmax universal Set

Multimeter MagicMaX Universal

Das flexible Multimeter für die Verifizierung der Strahlenqualität. Durch seine austauschbaren Detektoren und Messkammern ist das MagicMaX Universal individuell konfigurierbar und dadurch schnell und flexibel für die verschiedenen Messungen in allen Bereichen der Radiologie einsatzbereit: 

  • Radiographie
  • Durchleuchtung
  • Mammographie
  • Computer Tomographie
  • Dentalbereich

Details zu MagicMaX Universal

IBA Dosimetry Deutsch Primus A Prüfkörper Bildgebung

Prüfkörper Primus A

Der Prüfkörper Primus A wurde für Sachverständigen- und Abnahmeprüfungen nach DIN 6868-150, 2013 und für die Konstanzprüfungen nach DIN 6868-4 entwickelt. 

Details zu Primus A

IBA Dosimetry roduct KermaX measurement system for monitoring the patient and device

Dosisflächenprodukt Messsysteme KermaX

Die komfortable und weltweit bewährte Lösung für die einfache, individuelle Nachrüstung aller gängigen Röntgenanlagen zur

  • Bestimmung von diagnostischen Referenzwerten,
  • zum Messen der individuellen Patientendosiswerte,
  • und für Qualitätsmessungen

Details zu KermaX

IBA Dosimetry Deutsch Produkt LXcan Leuchtdichtemessgerät

Leuchtdichte-Messgeräte LXcan

Zur Qualitätssicherung an Bildwiedergabesystemen, wie z.B. medizinischer Anzeigen, Monitoren und Leuchtkästen. LXcan ermöglicht die Messung der Leuchtdichte und anderer Qualitätsparameter der Bildwidergabe, und gewährleistet damit eine verbesserte Diagnose (z. B. in der Radiologie, Durchleuchtung, Mammographie, CT und Dentalradiologie).

Details zu LXcan

Wir schätzen die durchdachte Bedienung und die hohe Qualität der Messmittel ebenso wie den schnellen und kompetenten Service von IBA Dosimetry, speziell bei Fragen zur Wartung und Kalibrierung der Geräte.Lars Olav BrommProjekt Manager, EXAMION GmbH, München, Deutschland

Die Konstanzprüfung - Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik

Was ist eine Konstanzprüfung?

Um die Qualität und Sicherheit von Röntgenanlagen in Kliniken und Praxen zu gewähren, sind regelmäßige Qualitätssicherungen notwendig, um die Patienten einer möglichst geringen Strahlenbelastung auszusetzen und gleichzeitig die nötige Bildqualität der Röntgenbilder zu erhalten.

Bei einer solchen Prüfung wird sichergestellt, dass die physikalischen Parameter einer solchen Röntgenanlage gleichbleibend und dabei auch über den behördlich geforderten Mindestanforderungen ist. 

Wir möchten Ihnen nachfolgend ausführliche Informationen über die Konstanzprüfung geben und beantworten Ihnen die Fragen, wie häufig eine solche Prüfung ansteht und wer diese durchführen muss.

Eine Konstanzprüfung stellt fest, ob sich die Röntgenanlage seit der letzten Abnahmeprüfung, durch den Hersteller oder Lieferanten, verändert hat.
Dazu werden im Rahmen der Abnahmeprüfung oder Teilabnahmeprüfungen Bezugswerte für die Konstanzprüfung ermittelt, welche dann bei jeder folgenden Konstanzprüfung herangezogen werden müssen.
Die Abnahmeprüfung wird in der Regel mit geeichten Dosimetern als auch anderweitigen Prüfmitteln durchgeführt, dabei folgt man dem ALARA-Prinzip: „As Low As Reasonably Achievable“ – „So wenig Dosis wie nötig, aber eine, für die Befundung ausreichende Bildqualität“

Die Konstanzprüfung stellt in regemäßigen Prüfungen sicher, ob die applizierte Dosis und Bildqualität im Vergleich zur Abnahmeprüfung konstant geblieben ist. Ist dies nicht der Fall muss laut StrSchV dieser Mangel unverzüglich behoben werden.

Dabei werden unter anderem folgende Faktoren berücksichtigt:

  • Prüfung der Filmverarbeitung (sofern noch vorhanden)
  • Prüfung der Filmkassetten
  • Visuelle Prüfung des Zustandes der Röntgenanlage
  • Überprüfung der Dosis in verschiedenen Modi der Röntgenanlage
  • Vergleich der Dosisanzeige und der gemessenen Dosis
  • Bildqualität mit Niedrigkontrast, Dynamik und Fehlstellen
  • Größe des Strahlenfeldes (Nutzstrahlenfeld) gegenüber dem Lichtfeld
  • Prüfung des medizinischen Monitors mit Befundqualität

Steht schließlich die nachträgliche Konstanzprüfung an, soll diese möglichst mit einfachen Mitteln durchzuführen sein. In den nationalen Verordnungen und Richtlinien, wie der der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und der Qualitätssicherungsrichtline (QS-RL) ist dabei festgelegt, welche Prüfverfahren angewendet werden, welche Fristen einzuhalten sind und welche Prüfkörper bei einer Konstanzprüfung genutzt werden dürfen. Zum Teil wird in diesen Richtlinien bzgl. der Durchführung auch auf Normen des DIN verwiesen, wie die Prüfungen bzw. Fristen sind.

Die Durchführung der Konstanzprüfung richtet sich nach der jeweiligen Röntgeneinrichtung.

Bei medizinischen Bildwiedergabesystemen nimmt die Leuchtkraft der Monitoren mit den Zeit deutlich ab, dadurch wird auch die Kontrastdarstellung beeinträchtigt.

Bei therapeutischen Einrichtungen wird die Energie (keV) und die Dosisleistung im Nutzstrahlenbündel überprüft, ob sich diese gegenüber der letzten Prüfung wesentliche Änderungen aufweist.

Sollte es in beiden Fällen der Qualitätssicherung negative Ergebnisse hinsichtlich Bildqualität oder der Dosis geben, müssen die Ursachen dafür unverzüglich ermittelt und deren Ursache behoben werden. Wenn sich die Abweichungen allerdings nicht erheben lassen, muss unter Umständen der Betrieb des defekten Gerätes eingestellt werden.

Alle Ergebnisse der Konstanzprüfungen müssen Protokolliert und Dokumentiert werden und für min. 2 Jahre vom Betreiber aufbewahrt werden.
Diese werden auch von den zuständigen Aufsichtsämtern / Ärztlichen Stellen kontrolliert.
War die Konstanzprüfung erfolgreich, muss deren Durchführung trotzdem regelmäßig wiederholt werden. Nur so kann eine kontinuierliche Qualitätssicherung gewährleistet werden.

Wer darf eine Konstanzprüfung bzw. die Abnahmeprüfung bei Röntgenanlagen durchführen?

Die Anforderungen an Personen die die Konstanz- oder Abnahmeprüfung durchführen ist in der Qualitätssicherungsrichtline (QS-RL) festgelegt.

Die Durchführung der Prüfungen liegt aber immer im Verantwortungsbereich des Betreibers. Damit also in letzter Konsequenz bei dem oder der Geschäftsführer(in) und damit Strahlenschutzverantworliche(r). Dieser wird diese Aufgaben oder auch deren Überwachung i.d.R. an den/die Strahlenschutzbeauftragte(n) delegieren., dabei handelt es sich um eine Person, welche über die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz nach der Strahlenschutzverordnung (StrSchV) verfügt.

Diese wiederum können die Aufgabe der Durchführung der Konstanzprüfung jedoch auch übertragen – nämlich an Mitarbeiter, die die Anforderungen nach QS-RL erfüllen.
Allerdings müssen Personen ohne eigene Fachkunde immer unter Aufsicht und Anleitung einer Person mit Fachkunde stehen, welche die Prüfung sowie die Ergebnisse überwacht.

Bei der Abnahmeprüfung sieht dies anders aus! Deren Durchführung muss durch den Hersteller oder Lieferanten der jeweiligen Röntgenanlage erfolgen. Auch diese verbindliche Regelung der Abnahmeprüfung ist in der Strahlenschutzverordnung (StrSchV) geregelt. 

Weitere Vor-Ort-Prüfungen, wie die Sachverständigenprüfung der Anlage wird alle 5 Jahre von einem Sachverständigen durchgeführt und ist für das weitere Betreiben der Röntgenanlage zwingend notwendig.

Wie oft muss die Konstanzprüfung bei Röntgenanlagen durchgeführt werden?

Die Konstanzprüfung sollte in regelmäßigen und erforderlichen Abständen erfolgen. Diese Regelungen der Prüfintervalle sind in der der Qualitätssicherungs-Richtlinie (QR-RL) oder der entsprechenden Norm des DIN festgelegt.

So muss ein Teil der visuellen Prüfung an Bildwiedergabesystemen beispielsweise täglich durchgeführt werden, während die Messung des Monitors nur alle halbe Jahr geprüft werden muss. 

Diese Fristen können jedoch durch die zuständige Behörden angepasst werden. So verlängern sich die Intervalle beispielsweise, wenn die erforderliche Bildqualität bei gleichzeitiger niedriger Strahlenbelastung bei den letzten Prüfung zufriedenstellen ausgefallen sind.

Finden die zulässigen Behörden jedoch heraus, dass Konstanzprüfungen nicht regelmäßig oder innerhalb der Fristen durchgeführt werden, werden Bußgelder und kürzere Fristen festgelegt. Dies geschieht auch, wenn die erforderlichen Prüfungen nicht sorgfältig ausgeführt werden oder zu knapp ausfallen. Wurden bei früheren Prüfungen Mängel festgestellt, welche nicht beseitigt wurden, werden ebenfalls kürzere Fristen veranlasst. 

Dies stellt sicher, dass Patienten unter optimalen Bedingungen untersucht und/oder Therapiert werden.

IBA Dosimetry: Ihr Partner für komplette Lösungen rund um die Qualitätssicherung in der Medizinischen Bildgebung.

IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Med Bildwiedergabe
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Dosisflächenprodukt Messsysteme
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Strahlenschutz
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Zubehör für Radiologie
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Filmverarbeitung
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Dentalradiographie
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Computer Tomographie
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Mammographie
IBA Dosimetry Deutsch Medizinische Bildgebung Broschüre Zwischentitel Radiographie und Durchleuchtung
IBA Dosimetry popup product header

DoseCORE®

Ihre zentrale Lösung rund um die digitalisierte Patienten-Dosis.

Mehr erfahren