Messtechnische Kontrolle

Synonyme: MKT

Definition

Die MPBetreibV regelt die Pflichten des Betreibers eines Medizinproduktes oder medizinischer Anlagen. Dazu gehören unter anderem messtechnische Kontrollen (MTK). Sie müssen im Abstand von höchstens zwei Jahren durchgeführt werden. MTK sind Teil von Konstanzprüfungen, die regelmäßig die Funktionstüchtigkeit von Radiologie-Geräten und die Einhaltung von Grenzwerten überprüfen. Zur MTK gehört die Kontrolle der größten Messabweichung medizinischer Geräte. Bei diesen Messungen werden geeignete Tests definiert und passende Prüfkörper und Dosis-Messgeräte wie z.B. das Multimeter MagicMaX verwendet. Mit ihnen wird festgestellt, ob die Messergebnisse in den vom Hersteller angegebenen Grenzen liegen.

Den Informationen der MPBetreibV zufolge dürfen MTK nur von bestimmten Personen durchgeführt werden. Diese müssen gemäß §5 folgende Anforderungen erfüllen:

  • Sie müssen über aktuelle Kenntnisse verfügen, die sie sich durch Ausbildung oder einschlägige Erfahrung angeeignet haben
  • Sie dürfen keiner Weisung unterliegen
  • Sie müssen über alle erforderlichen Räume, Geräte und Prüfmittel verfügen

Betreibern steht es frei, externe Dienstleister mit der Durchführung von MTK zu beauftragen. Aber auch unabhängig gestellte Interne in einer größeren Organisation, wie Beauftragte für Medizinproduktesicherheit mit den entsprechenden Fachkenntnissen und Erfahrungen, können für die Aufgabe der messtechnischen Kontrolle in Frage kommen.